media:default
Zurück zu Senfkorn's Chiller-Seite

Senfkorn`s Kommentare

Buugle
Video Icon

Buugle

Wie immer traurig aber wahr. Nach "Willkommen bei Facebook" ein neuer Beitrag vo...

Letzter Kommentar: 20.09.2010
20.09.2010

Dass ich behinderte Kinder habe, Aids habe und dass ich regelmäßig nach Mallorca oder Amsterdam fliege, wird nie jemand erfahren, wenn ich nicht selber davon erzähle. Und warum? Weil Datenschutz in Deutschland eine sehr hohe Priorität hat. Darum wird es Chips in unserer Haut auch nie geben. Und wenn es doch geplant werden würde, würde ich jedem Datenschützer-Protest absolut recht geben. Unser Datenschutz-System verhindert sogar, dass die Krankenkassen wissen, ob ich rauche oder nicht. Was aus meiner Sicht eine Frechheit ist und nichts mit sinnvollem Datenschutz zu tun hat. Warum soll ich als Nichtraucher Raucher mitfinanzieren? Das kann eigentlich nicht sein. Alte Menschen zahlen auch mehr als junge. Genauso könnte ich mich aufregen, warum ich für meinen 210-PS-Hobel mehr bei der Kfz-Versicherung zahlen muss als der 70-PS-Polo-Fahrer. Aber das ist doch auch nur fair und hat nichts mit mangelndem Datenschutz zu tun. und zu guter letzt: Bei Google Street View werden Gesichter und Kennzeichen verpixelt, also keine Gefahr im Rotlichtviertel ertappt zu werden.

19.09.2010

Geistreicher Kommentar... aber mal ehrlich: Datenschutz ist gut, aber über was für ein Blödsinn sich halb Deutschland immer aufregt. Google Street View: Da sieht jemand mein Haus von außen. Schlimm. Noch schlimmer ist: Es könnte jemand die Straße entlang gehen und mein Haus live sehen. Vielleicht sogar mit mir vor der Haustür!! Nacktscanner: Da sieht jemand die Oberfläche meines Körpers. Nicht mal großartig detailliert und auch nicht in Farbe. Das ist tatsächlich skandalös. Das wird nur noch von Schwimmbad und Sauna übertroffen. Kameraüberwachung: Bilder werden aufgezeichnet und nach spätestens einigen Wochen von selbst wieder überschrieben. Gespeichert wird da nix. Es sei denn, es wird eine Straftat gefilmt, dann dient es zur Aufklärung. Glaubt ihr wirklich, der Staat - und meinetwegen auch Konzerne - würden euch überwachen, Bewegungsprofile erstellen und ähnliche Gemeinheiten aushecken? Das ist totaler Blödsinn, wir haben nun mal zum Glück keine Stasi mehr. Mit etwas Pech flattert mal wieder eine nervige Werbebroschüre in euren Briefkasten, weil man mal wieder auf den falschen Internetseiten unterwegs war. Das war's aber auch! Sich für Datenschutz einzusetzen ist ja auch nicht falsch. Aber manchmal sollte man überlegen, über welchen Kleinscheiß man sich eigentlich so furchtbar aufregt.

19.09.2010

Ich find' die Datenschützer lustig. Fühlen sich immer und überall kontrolliert und in ihren Grundrechten beraubt. Kaum noch in der Lage, sich frei zu bewegen, aus Angst vor permaneter Überwachung und der missbräuchlichen Benutzung ihrer verdeckt ermittelten Privatdaten . Dass sie selber vermutlich haufenweise E-Mail-Adressen und Daten im Internet hinterlassen oder möglicherweise sogar mit Namen und Adresse(!!!) im Telefonbuch stehen und sich andere Leute einfach dieser Daten bedienen könnten... das ist natürlich wesentlich unwahrscheinlicher :P

Danke,

deine Kommentar-Bewertung wurde übermittelt.

Es haben bereits Chiller diesen Beitrag bewertet.

Die entsprechende Plakette wird erst ab einer Mindestanzahl von 3 Bewertungen von anderen Chillern angezeigt.

not
Username:
Passwort: